Direktanwahl von Seitenabschnitten

SR 1 Absolut Musik (Foto: SR)

SR 1 Europawelle - GANZ GROSSES RADIO

Herzenssache Banner (Foto: SR)

Herzenssache hilft Kindern

Herzenssache (Foto: SR)

Seit über zehn Jahren schon setzt sich die Aktion 'Herzenssache' für benachteiligte und bedürftige Kinder und Jugendliche ein. In dieser Zeit konnte die Initiative von SR und SWR mehr als 475 Projekte im Saarland, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg unterstützen.

Viele soziale Projekte sind auch weiterhin dringend auf Unterstützung angewiesen. Herzenssache setzt sich im Saarland u.a. für folgende Projekte ein:


Herzenssache - Projekte im Saarland


Eine neue Reithalle für Therapie-Pferde

Reiten hilft Kindern (Foto: Klaus Kulle)

Wie die meisten Mädchen in ihrem Alter ist Jenny begeisterte Reiterin. Doch für sie ist die Reitstunde mehr als nur ein Hobby: Denn Jenny hat eine angeborene Hirnfehlbildung und Epilepsie. Und auf dem Therapie-Pferd Raudy trainiert sie ihren Gleichgewichtssinn und ihre Körperspannung.

So wie Jenny trainieren viele andere behinderte Kinder im Verein „Ehrensache“ in der Pferdeklinik Altforweiler in Überherrn. Mit Unterstützung von vier speziell ausgebildeten Therapeutinnen. Fünf Pferde machen hier auf diese Weise über 50 Kinder glücklich.

Jedoch im Herbst und Winter oder im Sommerregen musste das Training bisher immer ausfallen. Die Aktion Herzenssache fördert daher den Bau einer neuen Reithalle: 100.000 Euro kostet das Projekt, 25.000 Euro trägt Herzenssache dazu bei.


Einfach mal wieder Normalität erleben

Herzenssache-Projekt 2013: Einfach mal wieder Normalität erleben (Foto: Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V)

Wenn Kinder an Krebs erkranken, ändert sich alles für die betroffenen Familien. Die Krankheit bestimmt den Alltag. Die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V. bietet den Familien die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und ein wenig Normalität zu erleben.

Der Verein organisiert Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten, in denen die Familien neue Kraft tanken können. Ein Highlight ist das gemeinsame Klettern mit einem speziell geschulten Trainer, der darauf achtet, dass auch durch die Krankheit beeinträchtigte Kinder die Wand vor ihnen bezwingen. Der Verein bietet auch Veranstaltungen nur für Geschwisterkinder an. Denn durch die Krankheit der Schwester oder des Bruders rücken ihre Bedürfnisse oft völlig in den Hintergrund.

Die finanzielle Unterstützung von Herzenssache würde es dem sehr engagierten Förderverein ermöglichen, sein Engagement in der Betreuung und Nachsorge von Familien mit krebskranken Kindern weiter auszubauen, um so mehr als 120 Kinder und Jugendliche zu erreichen.


Trommeln trainiert das Miteinander

Herzenssache-Projekt 2013: Trommeln trainiert das Miteinander (Foto: Verein der Grundschule

Immer häufiger stellen die Klassenlehrer der Grundschule „Im Vogelsang“ in Saarlouis bei neu eingeschulten Grundschülern ein auffälliges Sozialverhalten fest. Deshalb kamen die Lehrer, Eltern und Schulsozialarbeiter auf die Idee, gemeinsam mit dem Musiktherapeuten Peter Bruna ein Trommelprojekt auf die Beine zu stellen. Unter dem Motto „Reise um die Welt mit Musik“ erkunden die Kinder gemeinsam verschiedene Musiktraditionen.

Im ersten Jahr geht es um die Rhythmen nord- und südamerikanischer Indianer und der Ureinwohner Australiens und Neuseelands. Die Kinder lernen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen musikalischen Traditionen kennen, während sie Musikinstrumente wie den brasilianischen Musikbogen Berimbao oder das australische Didgeridoo selbst nachbauen.

Im zweiten Jahr des Trommelprojekts steht Afrika im Mittelpunkt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der gemeinsamen Improvisation. Die Kinder üben so, sich zurückzunehmen, einzubringen, den anderen zuzuhören und sich selbst zu Wort zu melden. Darüber hinaus haben die Kinder aber auch Gelegenheit, bei selbstgemachter Entspannungsmusik die Seele baumeln zu lassen.

Die finanzielle Unterstützung von Herzenssache würde es dem engagierten Verein ermöglichen, das Musikprojekt für zwei Jahre umzusetzen.


Ran an den Speck

Herzenssache-Projekt 2013: Ran an den Speck (Foto: Christliches Jugenddorf/Saar gGmbH)

In Deutschland gilt jedes siebte Kind zwischen 2 und 17 Jahren als übergewichtig. Besonders gefährdet sind Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien. Auch im christlichen Jugenddorf Homburg, dem größten Berufsbildungswerk des Saarlandes, ist Übergewicht ein allgegenwärtiges Thema. Ein neues Konzept soll betroffenen Jugendlichen nun beim Abspecken helfen. Das Besondere dabei: Die Ärztin des Zentrums hat das Konzept gemeinsam mit den Jugendlichen entwickelt.

Für einen Zeitraum von zwei Jahren sollen zwölf übergewichtige Jugendliche in einer Wohngruppe zusammenziehen. Dort haben sie eine eigene kleine Küche, die sie von der Kantinenversorgung im Jugenddorf unabhängig macht. Durch ein Einkaufs- und Kochtraining lernen die Jugendlichen, sich gesund zu ernähren. Für die tägliche Bewegung steht ein Fitnessraum zur Verfügung. Außerdem soll ein Hund in die Wohngruppe mit einziehen und mit seinem Bedürfnis, regelmäßig zweimal am Tag Gassi zu gehen, zusätzliche Motivation für die tägliche Bewegung bringen. Darüber hinaus werden Kontakte zu Senioren vermittelt, mit denen die Jugendlichen sich zu weiteren Spaziergängen verabreden.

Im christlichen Jugenddorf Homburg leben und arbeiten bis zu 300 junge Menschen im Alter zwischen 15 und 28 Jahren. Die meisten machen hier ihre erste Berufsausbildung. Die jungen Menschen haben unterschiedliche Handicaps, durch die sie keine Lehrstelle auf dem „ersten Arbeitsmarkt“ finden. Das Jugenddorf ist von der deutschen Adipositas-Gesellschaft zertifiziert und mit anderen Einrichtungen gut vernetzt. „Ran an den Speck“ gilt als Pilotprojekt, das nach der Testphase weiter verbreitet werden soll.

Die Kosten für die Berufsausbildung der Jugendlichen trägt die Bundesanstalt für Arbeit, alle weiteren Angebote muss der Träger aber selbst finanzieren. So fehlen bislang die Mittel für die Umsetzung des geplanten Projektes. Herzenssache möchte die Jugendlichen auf ihrem Weg zu einem „leichteren Leben“ unterstützen.


Bewegung bringt's

Herzenssache-Projekt 2013: Bewegung bringt' s! (Foto: Kneipp-Verein Merzig e.V.)

Viele Kinder bewegen sich zu wenig. Während sie viel Zeit vor dem Computer, Fernseher oder an der Spielekonsole verbringen, kommt der Sport häufig zu kurz. Übergewicht und Ausdauerprobleme sind die Folge.

In den Kindersportschulen KISS in Merzig und Mettlach lernen Kinder zwischen vier und elf Jahren, dass Bewegung großen Spaß machen kann. Ausgebildete Trainer bringen ihnen ehrenamtlich die Grundlagen verschiedener Sportarten bei und helfen ihnen, die passende für sich zu finden. Dabei steht immer der Spaß im Vordergrund, Leistungsdruck gibt es keinen.

Die Kindersportschulen in Merzig und in Mettlach wurden 2007 und 2008 gegründet und werden gut angenommen. Inwischen gibt es lange Wartelisten. Damit auch Kinder aus Perl solch ein Angebot nutzen können, soll mit Hilfe von Herzenssache dort eine weitere Kindersportschule eröffnen.


Party ohne Promille

Herzenssache-Projekt 2013: Party ohne Promille (Foto: JUZ-United - Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung) Paul Horn vom JUZ 'P-Werk' in Blieskastel ist von der Idee der alkoholfreien Cocktailbar begeistert (Foto: JUZ-United )

Alkohol gehört in vielen Jugendzentren fast zu den Grundnahrungsmitteln. Der Gruppenzwang ist groß und Gelegenheiten zum Trinken finden sich immer. Die Folgen sind dramatisch: 2011 wurden bei Veranstaltungen 455 Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren mit einer Alkoholvergiftung in saarländische Krankenhäuser eingeliefert. Im Jahr 2000 waren es noch weniger als die Hälfte. Das Saarland liegt damit laut Statistischem Bundesamt weit über dem Bundesdurchschnitt.

Dass man auch ohne Alkohol feiern und Spaß haben kann, will der Verband saarländischer Jugendzentren JUZ-United den Jugendlichen mit einer mobilen, alkoholfreien Cocktailbar schmackhaft machen. Ein geschultes Team will die Jugendlichen auf Augenhöhe erreichen.

Herzenssache unterstützt das Projekt, indem es die Anschaffungskosten für das Fahrzeug, sowie die Ausstattung und die Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlichen Mitarbeiter übernimmt.


Herzenssache - der große Abend


Jede Spende hilft (Foto: dpa)

Die diesjährige Spenden-Gala zur Aktion „Herzenssache“ von SWR und SR fand am Freitag, den 13. Dezember 2013 statt und wurde im SR Fernsehen live aus der MHP-Arena Ludwigsburg übertragen.

Moderator Michael Antwerpes konnte viele musikalische Gäste begrüßen wie Paul Carrack, die SWR Big Band, Pur, Mark Forster und Glasperlenspiel. Außerdem stellten Kinder und Jugendliche Projekte vor, die von „Herzenssache“ unterstützt werden wie den interkulturellen Kinder-Kochkurs des Mehrgenerationenhauses in Neunkirchen

Jede Spende hilft. Und die Hilfsbereitschaft ist groß, das hat sich an diesem Abend wieder gezeigt: 525.000 Euro kamen für die gute Sache zusammen! Herzenssache bedankt sich herzlich bei allen Spendern und auch bei allen großen und kleinen Helfern, die sich für die Sache einsetzen.


Herzenssache - Jede Spende hilft


herzenssache-teaser-karte-415 (Foto: SR)

für
Herzenssache
Konto Nr. 33  
Sparda-Bank Südwest  
BLZ 550 905 00

Jeder Euro ist wichtig und tut Gutes, und jeder Cent Ihrer Spende kommt zu 100 Prozent den Hilfsprojekten zugute, denn die Verwaltungskosten trägt u.a. der Saarländische Rundfunk!

Mit den Spenden, die beim Saarländischen Rundfunk eingehen, werden wichtige saarländische Projekte unterstützt.  

Die zentralen Ziele von 'Herzensache' sind dabei:
>>  bessere Lebensbedingungen für kranke und behinderte Kinder
>>  Bildungschancen für benachteiligte Kinder und Jugendliche
>>  gesunde Entwicklung und freie Entfaltung für Kinder aus armen Familien
>>  Hilfestellung bei emotionaler Vernachlässigung und Gewalterfahrung

Letzte Aktualisierung: 28.03.2014 - 19:00:24 Uhr (CET)
Der Saarländische Rundfunk ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
30.09.2014
Saarlandwetter
Sonne und Wolken Sonne und Wolken
Mi Do
Hörfunknachrichten
Jetzt läuft ...
Foto (Foto: dpa)
facebook und YouTube erfüllen nicht die hohen Datenschutz-Standards des SR
SR 1 Musiktester
SR 1 Musiktester (Foto: SR)
Mediathek SR 1 Audios
frau-kopfhoerer-mediathek-dpa_175 (Foto: SR)
Mediathek SR 1 Videos
zum Video (Foto: SR)
Dein Ort. Deine Erinnerungen
SR 1 Groß geworden im Saarland (Foto: SR)
Verkehrsmeldungen
verkehr175 (Foto: SR)
Kontakt
SR 1 Teaser Kontakt (Foto: SR)